Empfehlungen | Schweden, Estland, Lettland, Litauen

Baltikum - Pur

Litauen, Lettland, Estland

Reisebeschreibung

Begleiten Sie uns auf einer traumhaften Entdeckertour durch drei Länder, die zwar nah beieinander liegen, aber doch so verschieden sind! Jedes ist auf seine eigene Art faszinierend. Litauen besticht durch Bilderbuchlandschaften wie die Kurische Nehrung. Lettland lebt von Gegensätzen – außerhalb der quirligen und modernen Metropole Riga, einer wahren Jugendstilperle, holpern zur Erntezeit immer noch Pferdekarren, hoch mit Heu beladen, über die Straßen. Hier könnte man fast denken, die Zeit sei stehen geblieben. Estland ist zwar das kleinste und am dünnsten besiedelte Land des Baltikums, besitzt aber die längste Küste. Wer das mittelalterliche Tallinn verlässt, ist schnell in der Natur. Dichte Wälder, Moore, Wiesen und einsame Strände erinnern ein wenig an Skandinavien…

1. Tag: Kieler Förde

Endlich geht’s los – der bequeme Luxusreisebus von Wietis und Ihr Chauffeur erwarten Sie. Vorbei an Hamburg geht’s zur Einschiffung gegen 18:00 Uhr auf die Fähre der DSDF die Kiel um 20.00 Uhr mit Kurs aufs litauische Klaipeda verlässt. Abendessen und Übernachtung an Bord.

2. Tag: Klaipeda

Schnuppern Sie Seeluft und genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Fährschiffs. Am Nachmittag erreichen Sie den Hafen von Klaipeda, wo Ihre Reiseleiterin Sie empfängt. Die alte Hansestadt Klaipeda (Memel) zieren liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser. Sie sehen Rathaus, Postamt, die alten Speicherhäuser und das Theater, in dem Richard Wagner einst die Königsberger Philharmonie dirigierte. Keine andere Altstadt im Baltikum wirkt so deutsch wie die von Klaipeda mit ihren hübschen Fachwerkhäusern und ihren geradlinigen Straßen. Auf dem Marktplatz hält das oft besungene Ännchen von Tharau die Stellung – aufpoliert in neuem Glanz. Zwei Übernachtungen im ****Hotel Ambertone, im Zentrum von Memel

3. Tag: Klaipeda – Kurische Nehrung

Mit Ihrer örtlichen Reiseleitung besuchen Sie zunächst die Kurische Nehrung, inkl. Thomas-Mann-Haus. Mit einer Autofähre überbrücken Sie die schmale Kluft zwischen dem Festland und der Nehrung. Schon befinden Sie sich auf einem Landstrich ganz besonderer Art: seine 100 km langen feinsandigen Strände, auf dem die duftenden Kiefern- und Fichtenwälder wachsen... auf dem man immer wieder den idyllischen, schilfgedeckten Häusern begegnet… und eine leuchtend weiße Wüstenlandschaft, die man die litauische Sahara nennt. Die salzige Meeresluft ist erfüllt vom Geschrei der Möwen und Krähen. Ein weiteres Kuriosum erleben Sie unweit von Nida – die höchsten Wanderdünen Europas. In Klaipeda zurück haben sie noch Zeit für einen kleinen Altstadtrundgang, bevor Sie gemeinsam zu Abend essen

4. Tag: Ein Berg voller Kreuze & die „Riviera der Ostsee“

Schier ergreifend ist der „Berg der Kreuze“ in der Nähe von Šiauliai - Litauens Nationalheiligtum und Wallfahrtsort mit tausenden von Kreuzen, die Andenken und Hoffnungen der Menschen symbolisieren. Dann über die Grenze nach Lettland. Wir freuen uns auf Jūrmala (Riga-Strand) - seine langen Sandstrände, die eleganten Wohnsitze, bunte, hölzerne Sommerhäuser und die duftenden Nadelwälder machen Jūrmala zur „Riviera der Ostsee“. Sie wohnen zwei Nächte im ****Hotel Monika direkt im Jugendstilzentrum von Riga

5. Tag: Riga Prachtvoller Jugendstil

Riga, die Hauptstadt Lettlands oder das „Paris an der Düna“, wird Sie faszinieren! Mächtige Kirchen, mittelalterliche Gilde- und prunkvolle Patrizierhäuser, Schwarzhäupterhaus, Schloss, Schwedentor und der Dom mit der weltberühmten Orgel sind Stationen ihres Rundgangs. Jugendstil in Perfektion bietet die Alberta iela...(Alberta Straße) In der Altstadt vermischen sich Prager Gemütlichkeit und die kühle Eleganz von Paris, die Weltläufigkeit Berlins und Geschäftigkeit Moskaus. Riga ist die ungekrönte Hauptstadt der drei baltischen Länder… Als bedeutendes Mitglied der Hanse kam Riga schon im Mittelalter zu Wohlstand und zu Beginn des 20. Jahrhunderts galt die Stadt als ähnlich kosmopolitisch wie St. Petersburg oder Berlin.

6. Tag: Malerisches Tallinn

Entlang der Rigaer Bucht geht’s ins beliebte Seebad Pärnu. Seine langen weißen Strände, die sonnigen Tage und das pulsierende Nachtleben haben Pärnu den Titel der „Sommerhauptstadt Estlands“ eingebracht. Spaziergang im idyllischen Ferienort mit seinen Jugendstilvillen, Parkanlagen und der Strandpromenade. Am frühen Nachmittag erreichen Sie Estlands Metropole Tallinn. Atemberaubend der Blick vom „Langen Hermann“ auf dem Domberg hinunter zur charmanten Altstadt! Alte Kontorhäuser, kopfsteingepflasterte Gassen, stolze Kaufmannskirchen, Gildehäuser - man fühlt sich wie in einem liebevoll restaurierten, lebendigen Freilichtmuseum- von wuchtigen Mauern umgeben. Eine Nacht im **** Hotel Hestia Europa am Zentrum von Tallinn

7. Tag: Tallinn

Tallinn beeindruckt bei Ihrer heutigen Stadtführung vor allem durch seine mittelalterliche Altstadt, die in den letzten 20 Jahren aufwendig restauriert wurde und als das größte mittelalterliche Bauensemble in Nordosteuropa gilt. Mitten in Tallinn erhebt sich auf einem 50 m hohen Kalksteinfelsen der Domberg. Dieser Domberg ist „schuld“ daran, dass Tallinn eigentlich aus zwei Städten besteht, der Ober – und der Unterstadt. Bei einem Rundgang auf dem Domberg erwarten Sie die Alexander Newsky Kathedrale, die Burg (heute Sitz der estnischen Regierung), sowie der Dom. Nachmittags bleibt Ihnen noch genügend Zeit für eigene Erkundungen. Pittoreske Pflastergassen, kühle Klosterhöfe, mittelalterliche Marktplätze, daneben grazile Glaspaläste und bullige Betonbauten:Tallinn pflegt das Alte und vergisst das Neue nicht. Am späten Nachmittag geht es dann zur Einschiffung auf ein Schiff der Tallink Silja zur Passage Tallinn – Stockholm. Die luxuriöse M/S Baltic Queen bringt Sie direkt nach Stockholm. Abendessen und Übernachtung an Bord.

8. Tag: Südschweden  

Während Sie das Frühstück genießen, läuft das Schiff durch eine faszinierende Schärenwelt in den Fährhafen von Stockholm, dem „Venedig des Nordens“ ein. Entlang des riesigen Vätternsees und durch Småland - Heimat von Pippi Langstrumpf und Michel aus Lönneberga - erreichen Sie am Abend den Hafen von Göteborg. Einschiffung auf eine Fähre der Stena -Line zur Überfahrt nach Kiel.  Abendessen und Übernachtung an Bord.

9. Tag: Kiel und Auf Wiedersehen ihr „Schönen der Ostsee“

So wohnen Sie

Hotel Ambertone, Memel (Klaipeda), 4-Sterne

Das Hotel Ambertone liegt direkt im Zentrum. 
Die Zimmer sind modern ausgestattet: u.a. mit Flachbild-TV, Zimmertresor und eine Minibar.
Ein Schreibtisch mit kostenlosem, drahtlosem Internet steht zur Verfügung. 
Die Badezimmer sind mit einer Dusche oder Badewanne ausgestattet.

Hotel Monika, Riga, 4-Sterne

Das Hotel befindet sich direkt im im Jugendstilviertel von Riga.
Alle Zimmer sind mit DU/WC, Haartrockner, Sat-TV, Safe, Minibar, Klimaanlage und Internetanschluss ausgestattet.
Das Hotel verfügt über ein Restaurant, Bar, Sauna und Fitnessraum.

Hestia Hotel Europa, Tallinn, 4-Sterne

Das Hotel Europa liegt direkt unmittelbarer Nähe zum Passagierhafen von Tallinn, nur ca. 700 m von der historischen Altstadt der estnischen 
Hauptstadt entfernt. Alle Zimmer sind ausgestattet mit Dusche oder Badewanne, Fön, Klimaanlage, Mini-Bar, Safe, TV-Flatscreen,
Sofa oder Sessel, Schreibtisch. Telefon und kostenlosen Internetzugang. Das Hotel verfügt über Fitnessraum, Saunen, Schönheitssalon.

Termine und Preise

29. Jun - 7. Jul 2022:
Doppelzimmer p. P. 1.495,00 EUR

Zu- & Abschläge

Einzelzimmer-Zuschlag192,00 EUR
Einzelkabinen-Zuschlag449,00 EUR
Doppelkabine außen auf Anfragekostenlos